Marktplatz 2017

Der elfte Kölner Marktplatz am 17. Oktober 2017 im FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt brachte auch in diesem Jahr wieder viele „Gute Geschäfte“.

Bei der diesjährigen KÖLNER KONTAKTBÖRSE für gesellschaftliches Engagement fanden 20 Wirtschaftsunternehmen mit 30 gemeinnützigen Organisationen aus der Region zusammen, um Kontakte und Kooperationen zu schließen.

Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes eröffnete die Veranstaltung in Vertretung von Schirmherrin Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Auch Kölns ehemaliger Oberbürgermeister Jürgen Roters war vor Ort. Er nahm in diesem Jahr als Vertreter des Unternehmens DLA Piper an der Kontaktbörse teil. Die Anwaltskanzlei wird in den nächsten Monaten sechs gemeinnützige Einrichtungen zu verschiedenen rechtlichen Fragen beraten.

„Der Marktplatz ist ein gutes und mit viel Engagement organisiertes Forum zum Austausch mit netten und interessanten Menschen aus verschiedenen Bereichen. Durch das Speed-Dating Format entsteht eine begeisternde und offene Atmosphäre“, berichtet Dagmar Knopf-Kaupert, die für den Verein Seniorpartner in School am Marktplatz teilnahm. Neben vielen gewinnbringenden Gesprächen konnte sie für den Verein die Nutzung eines Besprechungsraums bei der Firma Randstad ergattern.

Sehr gefragt waren auch in diesem Jahr wieder helfende Hände: Mitarbeiter von Ford werden den Bau eines Wasserspielplatzes in der Köln-Kita Von-Ketteler-Straße tatkräftig unterstützen, die Abfallwirtschaftsbetriebe eine Betriebsführung für Jugendlichen vom Coach e.V. durchführen.

Insgesamt wurden auf dem elften Kölner Marktplatz 49 Kooperationen ausgehandelt, die einem Gegenwert von rund 107.285 Euro entsprechen. Wie und wann die entstandenen Vereinbarungen umgesetzt werden, kann man in den nächsten Monaten auf der Marktplatz-Facebook-Seite verfolgen.

Der Marktplatz findet einmal jährlich statt. Die Teilnahme ist für Gemeinnützige und Unternehmen kostenfrei. Der Marktplatz wird finanziert und organisiert von einem Veranstalterkreis aus Unternehmen (AWB Köln, Bank für Sozialwirtschaft, Covestro, Greif & Contzen Immobilien, KPMG, Randstad, RWE), gemeinnützigen Organisationen (Jugendhilfe Köln, Kölner Elf Bürgerhäuser, Kölner Freiwilligen Agentur, Der Paritätische Köln, Wirtschaftsjunioren, ZAK –Zirkus- und Artistikzentrum Köln), der Stadt Köln, der VHS Köln und der Industrie- und Handelskammer zu Köln.

Für die Veranstaltung im nächsten Jahr können sich interessierte Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen schon jetzt bei Lara Kirch von der Kölner Freiwilligen Agentur melden: lara.kirch (at) koeln-freiwillig.de