Marktplatz 2013

Buntes Treiben beim 7. Kölner Marktplatz

Ein Artist, der mit fünf Keulen jongliert sowie Teilnehmer mit farbenfrohen Kostümen oder mit Bauchläden sorgten beim diesjährigen Kölner Marktplatz der „Guten Geschäfte“ für eine tolle Atmosphäre. Bei der Kontaktbörse für gesellschaftliches Engagement fanden 28 Wirtschaftsunternehmen mit 32 gemeinnützigen Organisationen aus der Region zu einem, für alle nicht ganz alltäglichen Stelldichein zusammen. Im Gegensatz zu normalen Börsen floss kein Geld, sondern es wurde neben Sachspenden insbesondere Know-How und Dienstleistungen zur Verfügung gestellt.

Das bunte Treiben im Forum der VHS im Rautenstrauch-Joest Museum beflügelte die Beteiligten: Bei der Kontaktaufnahme gab es keine Scheu, so dass die extra mit einer blauen Schärpe ausgestatteten Makler fast arbeitslos waren. Insgesamt vereinbarte man 44 Kooperationen, die einem Gegenwert von rund 44.000 Euro entsprechen. So sorgt die Wefers GmbH für eine neue Sanitärinstallation im Allerweltshaus Ehrenfeld. Und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG berät den Kölner NeuLand e.V. bei wirtschaftlichen Fragen. Auch die Handballer des Longericher SC fanden ehrenamtliche Unterstützung für ihr Marketing.

„Der Marktplatz bietet eine tolle Plattform um Kooperationen auszuhandeln. Manchmal gibt es auch Überraschungen: Die gemeinnützigen Organisationen nehmen etwas ganz anderes mit, als ursprünglich geplant“, so Ulla Eberhard von der Kölner Freiwilligenagentur. Gleichzeitig bekamen die Teilnehmer bei den zahlreichen Gesprächen einen guten Einblick in die Lebens- und Arbeitswelten des jeweiligen Gegenübers. „Woanders wird geredet und geschrieben- hier tut sich wirklich etwas“, so das Resümee von Moderator Helmut Frankenberg.

Meldungen für den Kölner Marktplatz im nächsten Jahr werden gerne unter Telefon 0221 – 88 82 78-21 oder info@gute-geschaefte-koeln.de entgegengenommen.